Dienstag, 16. März 2021

Aber ja, aber nein, aber ja

 Liebe Businesswoman Lavendel,

"Ich gehe nicht mehr zurück." schreibst du. Bedeutet das, der Gatte muss sich trollen oder der Gatte darf bleiben, aber zu neuen Bedingungen? Bin gespannt, was am Ende hinten rauskommt (Helmut Kohl). 

Tja, wegen der Impfung: am Sonntag hat sich meine systemrelevante Schwester impfen lassen dürfen und am Montag wird Astradingsbums gestoppt. Fiebrig von den Nebenwirkungen schreibt sie mir, sie wird sowohl Spahn als auch das Paul Ehrlich Institut verklagen. 

Mir selbst graut vor der Impfung. Als Hypochonderin ist mir klar, dass ich weder eine Infektion noch eine Impfung überleben werde. Deshalb muss ich die nächsten fünf Jahre weiterhin im Home Office arbeiten und auf Friedhöfen spazieren gehen. Ich habe nun schon Jahreskarten für Botanische und Zoologische Gärten.  

Jetzt reden die alle von der dritten Welle, die NOCH schlimmer wird und die Inzidenz in Berlin steigt erneut rapide; aber du hast mich ja was gefragt: sollst du dich impfen lassen oder nicht? Ich würde - von der allgemeinen Hysterie angesteckt - sagen: ja, aber lieber nicht Astradingens. 

Du bist also in vielerlei Hinsicht zu beneiden: Du hast einen Chef, der sich besser benimmt, als dein Gatte. Du bist eine unschlagbare Telefonistin und Email-Schreiberin. Bin mir sicher, dass deine Adressaten noch nie so geschmeidige Emails erhalten haben. Und dabei siehst du auch noch fantastisch aus! Alles richtig gemacht, meine Liebe!

Bin leider etwas in Eile - daher nur ganz kurz heute.

Küsschen, Küsschen
Deine Annika

Kommentare:

  1. Ach, das mit der Impfung ist halb so schlimm. Wer bisher gegen Grippe geimpft wurde, hat kaum Nebenwirkungen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich überlegte die Tage auch hin und her. Aber die Angst vor Folgen einer Corona Infektion und die Möglichkeit danach weitreichende Long-Covid Folgen zu erlangen, wiegt schwerer. Zwar haben die anderen Impfstoffe außer AstraZ. bisher wohl keine Hirnthrombosen angezeigt, ABER Nebenwirkungen sind bei allen bisher zugelassen Impfstoffen möglich, bei ALLEN. Und falls nach Tag 4 Kopfschmerzen erstmalig auftreten ist eine Behandlung möglich um eine Thrombose zu behandeln, leider nicht vorsorglich. Aber insgesamt beruhigt mich das etwas und ich wünschte, unsere bereits im Dezember angekündigte Impfmöglichkeit und dann am Montag dieser Woche wieder stornierte Hoffnung auf Impfung ab nächster Woche lebt wieder auf. Das Leben in Angst eine heftige Infektion zu bekommen, wirkt bei mir schwerer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir wird auch ganz schön bang, so ungeimpft...
      Nun soll es ja erst so richtig schlimm werden, lt. Lauterbach. Aber wahrscheinlich schaffen die wieder keinen richtigen Lockdown.

      Löschen